Dr. Elke Benedetto-Reisch, ärztliche Direktorin Lanserhof Tegernsee, über die Idee, das Leben mit einem Aufenthalt am Tegernsee grundlegend zu verändern.

Interview: Susanne Mayr

Dr. Elke Benedetto-Reisch, ärztliche Direktorin Lanserhof Tegernsee
Foto: Det Kempke

Frau Dr. Benedetto-Reisch, was macht für Sie das Lans-Konzept besonders?
Das Programm ist individuell, ganzheitlich und abgeschlossen. Wir bieten eine Verbindung von moderner Medizin und Naturheilkunde und die Basis ist die F.X. Mayr-Kur, die hier jeder Gast macht. Im Mittelpunkt stehen dabei die personalisierte Betreuung und ein individuelles Programm.

Wie funktioniert die F.X.Mayr-Kur?
Grundsätzlich gibt es drei Kurstufen, die aber nicht jeder Gast zwingend durchläuft. Er wird nach der anfänglichen Untersuchung in die zu ihm passende geführt.

Konkret?
Bei den klassischen drei Kurphasen startet man mit dem Teefasten, bevor man zur eigentlichen “Milchsemmel”- Phase gelangt, die heute mit Buchweizen- oder Dinkelbrötchen, Reiswaffeln und Pflanzenmilch oder Schafsjoghurt durchgeführt wird. In Kurphase 2.1. gibt es dann schon eine richtige Mahlzeit mit Kartoffeln und einer Eiweißbeigabe, die bei der Lans Cousine zum Beispiel aus einem Lachstartar besteht. In Kurphase 3 stehen dann ein vier Gänge Menü, bei Phase 3.1. sogar mit einer zuckerfreien Nachspeise auf dem Plan.

Geben Sie ihren Gästen die Essenszeiten vor?
Ja, in der Tat. Nicht nur was gegessen wird spielt hier eine große Rolle, sondern vor allem wie. Es gibt drei feste Essenszeiten am Tag, dazwischen liegen 5 Stunden. Nach 18:30 gibt es nichts mehr zu essen, außerdem sollte man eine halbe Stunde vor dem Essen, während der Mahlzeit und eine halbe Stunde danach nichts trinken. Basenbrühe und Pflanzenmilch werden gelöffelt, jeder feste Bissen wird mindestens 30 Mal gekaut. So werden schon im Mund die Verdauungsenzyme angeregt, um möglichst gut zu verdauen und den Magen zu schonen. So lernt man wieder bewusster und langsamer zu essen.

Was nehmen Ihre Gäste mit nach einem Aufenthalt im Lanserhof?
Wir möchten die Erwartungen des Gastes mit unseren Empfehlungen in Einklang bringen. Das gesamte Programm ist als Reise zu sich selbst zu sehen. Mit viel Aufmerksamkeit auf den eigenen Körper und Geist. Hier passiert ganz stark ein Umdenken und wir hören oft von Gästen, dass sich ihr Leben nach einem Besuch bei uns verändert hat.

Und welche Bedeutung hat der Tegernsee für Sie?
Wir haben hier eine unglaublich schöne Natur und einen Platz, der dieser viel Raum lässt. Dieser Platz wurde für den Lanserhof gefunden, ist unglaublich kraftvoll und einzigartig. Ich habe noch nie einen so schönen Sonnenaufgang gesehen wie hier über dem Tegernsee oder so wunderschöne blühende Blumenwiesen.

Lanserhof Tegernsee, Gut, Steinberg 1-4, 83666 Waakirchen, www.lanserhof.com/tegernsee.

Einen weiteren Seeseiten-Beitrag zum Lanserhof Tegernsee lesen Sie hier: Lanserhof: Wo die Uhren am See langsamer laufen.

Seeseiten, Frühling 2018.