Die Tourist-Informationen im Tegernseer Tal haben erneut das Prüfverfahren zur i-Marke vom Deutschen Tourismusverband e.V. erfolgreich bestanden.

Ein erfolgreiches Team. Von links nach rechts: Angelika Drexler (TI-Leitung Rottach-Egern), Stephanie Freund (TI-Leitung Gmund), Stefan Rachel (TI-Leitung Bad Wiessee), Christian Kausch (Geschäftsführer der Tegernseer Tal Tourismus GmbH), Petra Berger (Abteilungsleiterin Gäste- und Anbieterwesen), Thomas Six (TI-Leitung Tegernsee),  Andrea Huber (TI-Leitung Kreuth)
Foto: TTT

Sie wollen eine (Tourist-)Information aus dem Tegernseer Tal? Dann bekommen Sie nicht einfach eine Info. Sondern eine, deren Qualität sozusagen mit Brief und Siegel belegt ist. Denn: Alle fünf Tourist-Informationen (TI) rund um den Tegernsee haben die Folgezertifizierung der i-Marke erfolgreich bestanden und erhalten bis Dezember 2020 wieder eine neue Güteplakette.

Die Filialen der Tegernseer Tal Tourismus GmbH sind erste Anlaufstelle für Gäste, Gastgeber und Bürger. Nahezu das ganze Jahr werden Auskünfte zu den verschiedenen Angeboten und Aktivitäten gegeben sowie Veranstaltungstickets verkauft und Zimmer gebucht. Alle drei Jahre prüft der Deutsche Tourismusverband e.V. (DTV) die Leistungs- und Angebotsqualität der Informationsstellen im Tegernseer Tal. Alle TIs haben einen Wert über dem bayrischen Durchschnitt von 80 Prozent erreicht.

Die TIs wurden unangemeldet unter die Lupe genommen, die Mindestkriterien überprüft und anhand von 40 weiteren Kriterien bewertet. Nur wenn die Infrastruktur, die Ausstattung, das Angebot und der Service stimmen sowie der Gästeerwartung entsprechen, wird die i-Marke verliehen. Die Auszeichnung ist für die nächsten drei Jahre gültig.

Seeseiten, Frühling 2018.