Wenn es um Genuss geht, dann kennen viele das Relais & Châteaux Parkhotel Egerner Höfe. Das Haus hat aber auch in Sachen Beauty und Gesundheit viel – und vor allem Einzigartiges – zu bieten.

Text: Susanne Mayr

Relais & Châteaux Park-Hotel Egerner Höfe

Die Dichterstub‘n, die Egerner Alm und nicht zuletzt Starkoch Thomas Kellermann haben dafür gesorgt, dass das Relais & Châteaux Park-Hotel Egerner Höfe zu den besten kulinarischen Adressen des Tegernseer Tals zählt. Doch dahinter steckt mehr – nämlich ein ganzheitliches Konzept. Hoteleigentümerin Susanne Gräfin von Moltke empfängt mich gleich in der Lobby und lädt erst einmal zu einem Kaffee an ihrem Lieblingsplatz im Hotel ein: auf die traumhafte Terrasse mit Blick in den weitläufigen Park, in dem man übrigens zu keiner Sekunde merkt, dass man mitten in Rottach ist. Verkehr und Lautstärke bleiben an diesem Ort draußen. Ein wunderbarer Platz, sich zu unterhalten (siehe dazu auch eigenes Interview “Gesundheit und Urlaub kombinieren“).

98 Zimmer und Suiten gibt es hier. Sie sind verteilt auf das Stammhaus, die Höfe Catherina und Valentina. Weiter im Angebot: zwei Almen, drei Restaurants und ein Wellnessbereich mit dem Friseursalon von Evi Hofstetter. Die Ausstattung der Zimmer reicht wahlweise von traditionell gemütlich bis zeitgeistig modern. In den Restaurants genießt man gehobene bayerische Küche. Tradition, Genuss, Vielfalt, diese drei Schlagworte beschreiben das Hotel, man möchte hier „Bayern in seiner schönsten Form“ zeigen. Auch im 800 qm großen Spabereich, der mit einem schönen Pool mit Blick und Zugang zum Garten punktet. Aber auch mit Bezug zum Tegernsee, denn überall an den Wänden stehen Wörter und Sprüche. Ein stilisiertes Bild über dem Wasser zeigt den See. Durch eine Wendeltreppe geht es dann nach unten zum Dampfbad und den verschiedenen Saunen. Auch hier sind traditionell gemalte Szenen des Tegernsees zu finden.

Wellness im Relais & Châteaux Park-Hotel Egerner Höfe

Ein Platz zum Sich-Fallenlassen: das Zimmer, in dem Seeseiten- Autorin Susanne Mayr mit Lasern behandelt wird.
Foto: Markus Mischek

Licht an!

Nun habe ich meinen Termin bei der Beauty, und dort erwartet mich heute ein Treatment der besonderen Art: eine Byonik Gesichtsbehandlung mit Laser, die es sonst nirgends im Tal gibt. Das Licht des Lasers in Kombination mit Hyaluronsäure soll die Haut aufpolstern und wieder richtig versorgen. Etwas ungewohnt ist der Gedanke an das hochfrequente Licht zunächst schon. Vor allem, weil sowohl Gast als auch Kosmetikerin eine Schutzbrille während der Behandlung tragen müssen. „Reine Vorsichtsmaßnahme. Wir bewegen uns in einem Bereich von 680nm, die Frequenz des dermatologischen Lasers fängt erst bei 700nm an“, beruhigt mich Spa-Managerin Katrin Forberger. Und es stimmt, man spürt die Wärme, die der Laserkopf abstrahlt, während der Behandlung kaum. Nur das rote Licht, das man durch die Schutzbrille erahnt, zeigt, dass gerade etwas passiert. Kombiniert mit einer vorausgehenden Reinigung und einer anschließenden Pflege mit Make-up sehe ich nach meinem Treatment wirklich spürbar erholt aus. Ganz nach ihrem Motto „Persönlichkeit, Individualität, Authentizität“ hat Frau Forberger auch meine Behandlung etwas abgewandelt. Sie kombiniert immer gerne verschiedene Marken wie Babor oder Gertraud Gruber, um jedem Gast genau das zu geben, was er braucht.

Hier kann man auch Gesundheit

Nach dieser schönen Erfahrung geht mein Rundgang weiter, und wir überqueren jetzt die Straße auf dem Weg ins CPM, dem Centrum für Präventivmedizin im Guggnhof, der an das Hotel angeschlossen ist. Hier bietet ein renommiertes Ärzteteam um Dr. med. Udo Beckenbauer komplette medizinische Check-Ups an.

Internationale Manager, aber auch Hotelgäste und Einheimische buchen sich hier verschiedene Pakete, um sich von Kopf bis Fuß durchchecken zu lassen. Dazu stehen verschiedene Fachärzte zur Verfügung, die die komplette Betreuung hier vor Ort durchführen. Die Praxisräume sind hell und freundlich. Überall hängt Kunst an den Wänden, und man fühlt sich nicht wie in einer medizinischen Einrichtung. Der ganzheitliche Ansatz, sich im Urlaub über die eigene Gesundheit Gedanken zu machen und sich selbst etwas Gutes zu tun, indem man sich durchchecken lässt, begeistert mich.

Der „BYONIK-Traumtag“ geht von 10 bis ca. 17 Uhr (Termin nach Vereinbarung) und beinhaltet einen Beauty Welcome Drink, Körperpeeling, Entschlackungsbad, Fußreflexzonenmassage, leichter Mittagsimbiss mit einem Glas Champagner, Körper-Lymphdrainage, Byonik-Behandlung, Nutzung des Wellnessbereiches (inklusive Leihbademantel und -schuhe), zum Abschluss ein Haar-Styling im Salon Hofstetter. Preis pro Person 299 Euro

Relais & Châteaux Park-Hotel Egerner Höfe

Da fühlt man sich schon alleine bei dem Anblick besser: die Egerner Höfe sind mehr als ein Hotel.

Seeseiten, Herbst 2019.