Ihren Helden, Hauptkommissar Tom Perlinger, lässt Sabine Vöhringer normalerweise in München ermitteln. In seinem neuesten Fall führt es ihn jedoch an den Tegernsee. Die Autorin erklärt, warum sie Mord und Entsetzen ausgerechnet in die Idylle des Tegernseer Tals gebracht hat.

Interview: Christian Jakubetz

Die Brennerin vom Tegernsee
Krimiautorin Sabine Vöhringer

Frau Vöhringer, am Tegernsee wird gewandert, gebadet, gelebt. Gemordet bisher eher nicht. Wie um Himmels willen sind Sie auf die Idee gekommen, ausgerechnet den Tegernsee als Handlungsort in Ihren neuen Krimi einzubauen?
Mich lädt gerade die Idylle dazu ein, mir vorzustellen, was sich dahinter verbirgt. Als mein Mann mich fragte, ob ich mir das Haus von Ludwig Thoma in Tegernsee anschauen wollte, war ich sofort begeistert. Schon der Name faszinierte mich. »Auf der Tuften.“ Als ich dann vor dem mit dunklen Holzschindeln bedeckten Herrenhaus stand, da sah ich vor meinem geistigen Auge Ludwig Thoma mit Freunden am Gartentisch sitzen, ein Manuskript in der Hand. Das war der Startschuss für meinen 2. Fall für Hauptkommissar Tom Perlinger.

Diese ganzen morbiden Gedanken und Geschichten… was genau muss man eigentlich mitbringen, wenn man Krimis schreiben will?

Ich denke, es hängt mit der Spannung zusammen. Ich liebe Spannung. Hochspannung entsteht dann, wenn es wirklich um etwas geht. Wie um Fragen rund um Leben, Tod, Schuld und Sühne. Der Krimi bietet ein wunderbares Medium, um Spannung auszuleben. Beim Lesen und Schreiben befinden sich Logik, Kombinatorik, Emotionen und Sprache in Aufruhr.

Und wie oft erzählt Ihnen jemand ganz privat, dass er eine ganz tolle Idee für einen Krimi hätte, die Sie quasi nur noch aufschreiben müssten?
(lacht) Nicht täglich, aber häufig. In ganz unterschiedlichen Tonlagen. Die einen meinen es todernst. Bei anderen schwingt ein Augenzwinkern mit. Mal ganz davon abgesehen, wie lange es dauert, bis aus einer Idee, auf die tausende weiterer Ideen folgen müssen, ein Buch entstanden ist. Ich sage gerne: Versuchen Sie es! Ich kaufe Ihnen gerne das erste signierte Exemplar ab…

Sabine Vöhringer, „Das Ludwig Thoma Komplott“, Gmeiner-Verlag, auch als Hörbuch erhältlich z.B. in der Buchhandlung Kolmansberger, Nördliche Hauptstraße 21, Rottach-Egern

Seeseiten, Winter 2018.