Frühstücken am Tegernsee

Guten Morgen, Tegernsee

Süß oder herzhaft, ruhig oder gesellig – für den perfekten Start ins Wochenende hat der Tegernsee für jeden Frühstücks-Geschmack etwas zu bieten.

Text: Ute Watzl

“Ein gutes Frühstück kann der Beginn eines schweren Arbeitstages sein, aber auch das Ende einer wunderschönen Nacht.“ So steht’s geschrieben an der Wand des Feinkostladens „Geschmackssachen“ in Rottach-Egern. Zugegeben: Im Alltag muss bei vielen Stressgeplagten auch mal eine schnelle Tasse Kaffee mit Toast genügen. Umso schöner, wenn der kulinarische Tagesbeginn am Wochenende oder im Urlaub einmal ausgiebiger ausfällt. Wenn man obendrein in geselliger Runde beisammensitzt und sich bedienen lässt, schmeckt‘s gleich noch besser. So fühlt sich Urlaub an. Rund um den Tegernsee haben sich einige schöne Frühstücksplätze etabliert, von urban bis ländlich, von experimentell bis konsequent bio.

Markus Bogner vom Boarhof Tegernsee

Markus Bogner möchte kein Chichi an seinem Bauernhof.
Foto: Ute Watzl

Der Boarhof

Der Boarhof in Holz bei Bad Wiessee ist in Sachen Frühstück bereits eine Institution am Tegernsee. Das Besondere: Fast alles, was auf den Teller kommt, wird auch am Hof hergestellt, von Schinken und Wurst über Butter und Marmelade bis hin zu Saft und Brot. Besonders lecker: die Vinschgerl! Und weil Maria und Markus Bogner hier alles erst herstellen müssen, bevor sie es servieren, ist das Hofcafé nur Freitag und Samstag zum Frühstück geöffnet, außerdem am Donnerstagnachmittag.

Markus Bogners einfache Formel lautet: „Was drei Tage lang produziert wird, wird an drei Tagen verkauft, Sonntag haben wir frei.“ Das vor 13 Jahren eröffnete Café ermöglicht den beiden, kein Gemüse wegschmeißen zu müssen, nur weil es für den Verkauf nicht die richtige Form oder Größe hat. Die Speisekarte ist reduziert auf das klassische Frühstücksangebot. Wobei das nicht ganz stimmt: Veganer werden mit einem falschen Lachs beglückt – raffiniert gebeizte Karotte sieht aus wie Lachs, riecht wie Lachs, schmeckt wie Lachs.

„Aus dem Einfachen etwas Besonderes machen“, möchte Bogner. Und genauso sehen die angerichteten Teller dann aus, dekoriert mit essbarem Frauenmantel und Kapuzinerkresse. Dabei sitzt der Gast wildromantisch an Tischen und Bänken auf der Wiese vorm ältesten Bauernhof am See, und letzterer funkelt aus der Ferne türkisblau zwischen den Bäume hindurch, während es nach frischem Heu duftet.

DER BOARHOF
Maria und Markus Bogner
Max-Obermayr-Weg 6, Bad Wiessee/Ortsteil Holz

Freitag, 9 bis 18 Uhr und Samstag von 9 bis 12 Uhr

www.brotzeit-leben.de

Der boarhof am tegernsee

Herrlich ländlich, mitten im Grünen nimmt man sein Frühstück am Boarhof ein.
Foto: Ute Watzl

Das Oberbuchberger’s

Auf der anderen Seite des Sees liegt der Oberbuchberger Hofladen mit Café. Wer vom Tegernseer Höhenweg in Richtung des Örtchens Gasse abzweigt, kommt an diesem Frühstücksidyll vorbei, das Elisabeth Taubenberger seit elf Jahren neben ihrem 300 Jahre alten Bauernhof betreibt. Sie hat eine Leidenschaft für Schönes, liebt es, Räume zu dekorieren oder Dinge zu gestalten.

Und das sieht man dem Café an. Da steckt viel Liebe zum Detail drin, was den romantischen Rahmen unterstreicht. Tische und Stühle, die sich rund um das Haus unter Obstbäumen und zwischen blühenden Sträuchern auf der Wiese verteilen, wie auch die charmanten Zuckerdosen hat sie von diversen Flohmärkten zusammengetragen.

Das Frühstück zum Summen der Bienen und zum Vogelgezwitscher ist klassisch und aus Zutaten vom eigenen Hof, aus der Nachbarschaft und der Region zusammengestellt, das Brot backt sie selbst. Besonders gut gehen Eierspeisen, das Mädlsfrühstück ohne Wurst oder Schinken und die hausgemachten Fruchtlimos. „Keine Exotik, keine Experimente“, so das Motto. „Eine Avocado passt nicht an den Hof.“ Auch im Garten verkünstelt sich Elisabeth Taubenberger nicht. Das darf alles so wachsen, wie es will.

Geschenktipp: Elisabeth Taubenberger hat auch zwei Bücher veröffentlicht, in denen sie ihre besten Rezepte zusammengetragen hat.

OBERBUCHBERGER‘S HOFLADEN MIT CAFÉ
Gasse 40 a, Gmund am Tegernsee
Telefon 0 80 22 / 31 17

oberbuchberghof.jimdofree.com

Oberbuchbergers am Tegernsee

Elisabeth Taubenberger vom Oberbuchberger‘s hat eine Leidenschaft für Schönes.
Foto: Ute Watzl

Das Aran

Typisch Tegernsee ist das Aran im Schlosscafé: ein bisschen mondän, ein bisschen maritim, dabei rustikal und komfortabel, kombiniert mit hohem Anspruch an Qualität und dieser einzigartigen Veranda, vor der sich der See türkis- bis dunkelblau ausbreitet. In den Sommermonaten lädt der große Garten in den Schatten unter Linden und Olivenbäumen ein, und innen macht sich urbane Kaffeehausatmosphäre breit.

2015 eröffnete die Tegernseer Filiale im geschichtsträchtigen Schloss-Café zu dessen 100-jährigem Geburtstag. Das Aran ist eine Hommage ans Brot und an die Brotzeit. Alles dreht sich hier um den Natursauerteig, aus dem die schmackhaften Sechs-Pfund-Laibe in fünf Varianten gebacken werden, ohne Hefe, Säureextrakte oder Beschleuniger.

Klassischerweise wird das im Holzofen gebackene Brot in Scheiben mit einer Auswahl von Aufstrichen von süß, mild, scharf, vegan, vegetarisch bis herzhaft kombiniert. Aber natürlich gibt’s auch Eierspeisen auf Brot sowie Müsli und Joghurt.

Café Aran am tegernsee

Maritim und mediterran – nicht umsonst ist das Aran das wohl beliebteste Frühstückscafé am Tegernsee.
Foto: Aran

Aran Café am Tegernsee

Eigentümerin und Markengründerin Sabine Schulte-Baur und der langjährige Mitarbeiter Dominic.
Foto: Aran

Das Schuster’s

Im Frühjahr, pünktlich zur Outdoor-Frühstückssaison, eröffnet auch das Schusters wieder, die beliebte Kaffeebar in Bad Wiessee mit Sonnenterrasse, geschickt eingerichtet irgendwo zwischen traditionell und modern. Viele Details sorgen im Schusters für ein gemütliches Ambiente. Trotzdem fühlt es sich ungewöhnlich modern an in dieser Umgebung.

Im Schusters hat man sich der gesunden und nachhaltigen Küche verschrieben. Das Frühstücksangebot wird überwiegend als eines erlebt, das sich kreativ von anderen Cafés abhebt, insbesondere dank der vielen vegetarischen und veganen Alternativen. Neben der Açaí-Bowl, dem Avocado-Toast, Smoothies und Porridge bekommt man aber auch ganz klassisch Ei und Weißwurst. Die Kaffees werden aus verschiedenen Röstereien gekauft, welche den Kaffee Fairtrade beschaffen. Für healthy Foodies ist das Schusters ein „gefundenes Fressen“.

SCHUSTERS
Münchner Straße 35, Bad Wiessee
Telefon 0 80 22 / 1 88 78 77

Café Schusters Bad Wiessee

Besonders gesund und nachhaltig wird morgens im Schusters aufgetischt.
Foto: Schusters

Die  Geschmackssachen

Flotte Buam, fesche Madln, Oimara, Zutzla-Zenzi oder Tschovanni – mit den Namen für ihre Frühstücksgedecke beweist Christine Stieglbauer Humor und Kreativität. Diese demonstriert sie auch beim Kochen, hatte sie sich doch vor zehn Jahren den Traum der Selbstständigkeit erfüllt, um sich dabei kreativ austoben zu können. Früher waren die „Geschmackssachen“ gerade mal für ein gutes Dutzend Gäste ausgelegt.

Sechs Quadratmeter, und da haben wir dann teilweise zu dritt drin gekocht.“ 2017 hat sie sich auf rund 100 Quadratmeter vergrößert, gerade so groß, dass sie mal einen etwas größeren Besucherandrang abfangen kann – und trotzdem eine intime und angenehme Atmosphäre gewahrt bleibt. Noch immer experimentiert sie gerne. Ihren Mann freut’s. „Er darf meine neuen Kreationen probieren.“ Ein beliebter Evergreen ist die Frühstücks-Etagére für Zwei, da Dägansäa nennt die sich, bestückt mit Saibling aus der Herzoglichen Fischzucht, Käse aus der Naturkäserei und Müsli wie Marmelade jeweils selbstgemacht.

Dauerbrenner ist auch das Superfood Avocadobrot mit Granatapfelkernen und Sprossen, oder auch der Lieblingsporridge, eine Eigenkreation, für die Christine Stieglbauer schon Komplimente von Engländern bekommen hat. „Ein Münchner Paar kommt jeden Samstag hierher, um den Lieblingsporridge zu essen“, erzählt Stieglbauer. Trotzdem variiert die Frühstückskarte wöchentlich, denn die Ideen gehen ihr nicht aus.

GESCHMACKSSACHEN
Schwaighofstr. 77, 83684 Tegernsee
Telefon 0 80 22 / 66 42 913

www.geschmackssachen-tegernsee.de

Mi. – Fr. 9.00 – 16.00 Uhr
Sa. – So. 8.00 – 15.00 Uhr

Geschmackssachen Tegernsee

Mit Liebe zum Detail und zum Essen und mit viel Kreativität verwöhnt Christine Stieglbauer ihre Frühstücksgäste.
Foto: Geschmackssachen

Gesund und lecker sind die grünen Smoothies in den Geschmacksschen.
Foto: Geschmackssachen

Kramerei 7

Es war eine kleine Sensation, als Margarete Mannhardt vor wenigen Jahren 80-jährig ihren beliebten Kramerladen in der Seestraße aufgab – er war eine Institution am Tegernsee. Seit Anfang vergangenen Jahres nun zeigt er sich im neuen Look, und der ist sehr weiblich: Annette Rinshofer und ihre Töchter Sophie und Nina dürfen sich die neu-Frühen „Kramerinnen“ nennen.

Sie haben den Laden mit viel Gefühl für Schönes und Gemütliches und mit ein bisschen Farbe aufgepeppt. Natürlich gibt es auch weiterhin die kleinen Dinge für den täglichen Bedarf zu kaufen. Vor allem aber entstand hier mit dem Wechsel ein wunderbar familiärer Ort, wo man ein gutes Frühstück in herrlicher Lage genießen kann – mit Blick auf den See und zwischen Blumen, Kitsch & Krusch, den man natürlich auch erwerben kann.

KRAMEREI 7
Seestraße 71, Rottach-Egern
Telefon 0 80 22 / 6 65 98 80

Kramerei in Rottach-Egerns

Geschmackvoll dosierter Kitsch bestimmt das Interieur der Kramerei.
Foto: Kramerei 7