Text

Text: Name

Astrid Eckerl, Leiterin der kosmetischen und therapeutischen Abteilung bei Gertraud Gruber
Fotos: Schönheitsfarm Gertraud Gruber

Frau Eckerl, was unterscheidet die Schönheitsfarm von anderen Spas?
Wir arbeiten ganzheitlich und sehr individuell. Unsere Säulen sind Ernährung, Bewegung, Hautpflege und Körperachtsamkeit. Hier gibt es neben klassischen Massagen viele andere Behandlungen, die ihren Ursprung in der Naturheilkunde haben. Wir bieten vorsorgende Gesundheitspflege, z. B. mit Bürstenmassagen nach den Meridianen und energetischem Lifting. Es ist also kein Wellness im herkömmlichen Sinne.

Bei Ihnen geht es nicht nur um Hautpflege, sondern um den Menschen als Ganzes. Wie kann man sich das vorstellen?
Wir hinterfragen bei der Anamnese den allgemeinen Zustand der Kundin. Dazu gehören u. a. der Lebensrhythmus, Ernährungsgewohnheiten und die passende Pflege der Haut. Wir berücksichtigen verschiedene Aspekte, um herauszufinden, warum die Haut z. B. irritiert ist. Denn die Haut ist ja ein Ausleitungsorgan und Spiegelbild der Seele. Da kann man auch bei einer Behandlung schon einen Teil der Ganzheitlichkeit vermitteln. Intensiver geht das während eines Aufenthalts hier auf der Farm.

Was ist Ihre persönliche Lieblingsbehandlung?
Die „Marine Balance Base“. Dabei geht es darum, Säuren aktiv im Gewebe zu lösen. Mit Fußbad und Faszienbürsten werden Schlacken gelöst. Dann wird eine Körperpackung aufgetragen und nach 30 Minuten Einwirkzeit abgeduscht. Ein darauf folgender Sauna- oder Dampfbadgang und das Hautfunktionsöl unterstützen die ausleitende Wirkung. Das spürt man sofort nach der Behandlung.

Welche Rolle spielt der Tegernsee im Programm/im Spa/ allgemein?
In der Küche natürlich eine sehr große Rolle. Herr Fell, unser Küchenchef, achtet sehr darauf, soviel wie möglich saisonal aus der Region zu verwenden. Käse, Joghurt und Butter aus der Naturkäserei, Fisch aus der Fischerei und auch Eier, Fleisch oder Gemüse soweit verfügbar aus der Nähe. Auch in der Kosmetik verwenden wir für Bäder oder Gesichtsbehandlungen u. a. die Molke aus der Naturkäserei.

Und wie wird es hier weitergehen?
Frau Gruber und ihr Team haben immer Pläne und Ideen. Es ist auch wichtig, Visionen zu haben. Was sich nie verändern wird und sich auch in den letzten 40, 50 Jahren nicht verändert hat, ist das grundlegende Konzept von Frau Gruber, das meiner Meinung nach perfekt ist. Dabei wird es weiterhin spannende neue Produkte auf natürlicher Basis geben. Wir gehen immer mehr auf die Physiologie der Haut ein und entwickeln neue Konzepte zur vorsorgenden Gesundheitspflege.

Schönheitsfarm Gertraud Gruber, Berta-Morena-Weg 1, Rottach-Egern.

Seeseiten, Frühling 2019.