Vom Gipfel bis ans Wasser

Der perfekte Tag im Tegernseer Tal

Sommer! Das sind die Wochen des Jahres, in denen wir so viel Zeit wie möglich draußen verbringen. Weil wir es können. Und: Weil wir es wollen. Unsere Seeseiten-Autoren haben es ausprobiert: Wie sieht er eigentlich aus, der perfekte Tag draußen, zwischen Bergen und Wasser?

Gesund mit Genuss

Dr. Jochen Henn über optimale Ernährung im Tal

Gesunde Ernährung ist buchstäblich in aller Munde. Weswegen wir nachgefragt haben: Von Dr. Jochen Henn wollten wir wissen, wie man sich hier am Tegernsee gesund und ausgewogen ernähren kann. Selbst dann, wenn in unserer Region gerade Hochsaison der Feste ist.

  • Halbmarathon Tegernsee im Ziel

Tegernsee Halbmarathon

Wie es sich anfühlt, einmal um den See zu rennen

Laufen in Traumkulisse. Einmal im Jahr, im September, versammeln sich in Gmund viele Tausend Laufbegeisterte, um den Tegernsee auf der Halbmarathondistanz von 21,1 Kilometer zu umrunden. Unser Seeseiten-Autor Kristian Laban war bereits mehrmals beim Tegernseelauf dabei. Ein Bericht über Läuferlast und Läuferglück direkt von der Strecke.

Der größte Zuagroaste vom Tegernsee

Wie ein 500 Jahre altes Bergbauernhaus zum Wallberg kam

Kaum ein Hof rückt dem Wallberg so nah, wie der der Familie Bogner in Rottach-Egern. Der Zotzn ist ein traditionelles Wirtshaus in seiner schönsten Form und wichtiger Bestandteil der Dorfgemeinschaft. Dabei ist das über 500 Jahre alte Bergbauernhaus „zuagroast“ aus Tirol.

Serie: Wellness am Tegernsee

Das Tegernsee: Zwischen Himmel und Erde

Manche Dinge können sich Hotels einfach nicht erarbeiten. Nicht mit guten Marketingmaßnahmen und nicht mit viel Geld. Manches hat man einfach. Oder eben nicht. Tradition und Stil beispielsweise.

Doreen Dietels neues Leben nach dem Fernsehen

Dahoam is Dürnbeck!

Das ist mal ein echter Rollenwechsel: Aus der Schauspielerin Doreen Dietel (u.a. „Dahoam is Dahoam") wurde die Betreiberin des Lokals „Dürnbecker". Warum sie sich in dieser Rolle aber mehr als wohl fühlt und warum der Tegernsee für sie inzwischen das echte „Dahoam" ist, erzählt sie bei einem kleinen Plausch am See.

Geschichte vom Lampl-Sprung

Bluat vo da Gams!

Zu Wilderern hat man in Bayern ein ganz besonderes Verhältnis. Natürlich haben sie etwas Verbotenes getan, auf der einen Seite. Auf der anderen Seite: Sie sind so ein bisschen die Robin Hoods Bayerns, verwegene Burschen, die sich mit denen anlegen, die man in Bayern „Großkopferte“ nennt. Einer von diesen Burschen hat am Tegernsee eine besonders wilde Geschichte abgeliefert.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung des Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Akzeptieren