Das besondere Stück

Die Haarnadel

Haarnadeln gehören zu jeder sorgfältig ausgewählten Tracht und als solche etwas sehr Besonderes: aus feinstem Silberdraht gewickelte Einzelstücke.

  • Wetterhexe vom Tegernsee

Heimatgeschichte

Die eiskalte Wetterhexe vom Tegernsee

Als Mitte des 17. Jahrhunderts extreme Wetterumschwünge die Region Tegernsee plagen, wird eine Bauerstochter, die Durl von Hohenwiesen, als Schuldige ausgemacht. Sie stirbt auf dem Scheiterhaufen.

Wolfram Weimer im Porträt

Der Gipfelstürmer

Der Ludwig-Erhard-Gipfel ersetzt das alljährliche CSU-Treffen in Wildbad Kreuth. Hinter dem neuen Großereignis steckt Wolfram Weimer, ein Mann, der fast die ganze Welt gesehen hat.

  • Harry G. im Interview

Gastspiel im Tal: Interview

Harry G.: Granteln mit Genuss

Wenn es stimmt, dass der Freistaat Bayern und seine Bewohner ohne Granteln gar nicht denkbar sind – dann ist Harry G. ein Paradebayer. Ob das „G“ in seinem Künstlernamen für „Grant“ steht, ist nicht erwiesen, aber auch nicht auszuschließen. Und weil die Bayern nicht nur gerne granteln, sondern eine [...]

Tegernseer auf den höchsten Bergen der Welt

Der Club der 8000er

Vom Tegernseer Tal brachen in den Siebziger- und Achtziger-Jahren regelmäßig Bergsteiger zu den höchsten Bergen der Welt auf. Dass sie fast alle heute noch hier leben, zeugt von starker Heimatverbundenheit. Für die Seeseiten haben sie sich an einem Tisch zusammengefunden.

Das Tegernsee-Zitat

Wie es Walther von der Vogelweide am Tegernsee erging

Walther von der Vogelweide gilt als der bedeutendste deutschsprachige Lyriker des Mittelalters. Er dichtete in mittelhochdeutscher Sprache. Das Zitat stammt aus dem 13. Jahrhundert – und zeigt zweierlei. Erstens: Der Tegernsee war schon damals ein Sehnsuchtsort. Und zweitens: In Sachen Gastfreundschaft hat die Region seitdem erheblich aufgeholt.

  • Winter am Wallberg Illustration Katharina Bourjau

Herbst am Riederstein

Der illustrierte Seemoment

Die Tegernseer Illustratorin Katharina Bourjau lässt uns das Tegernseer Tal mit ihren Augen erblicken. Diesen besonderen Herbstmoment hat sie exklusiv für diese Ausgabe der Seeseiten illustriert.

Tal-Tradition: Das besondere Stück

Die Goaßl

Ob Rosstag, Waldfest oder Heimatabend, die Goaßlschnalzer dürfen dabei nicht fehlen. Aber woher kommt eigentlich die Tradition des „Peitschenknallens“, wie Neubayern es gern nennen? Und was macht das Besondere der „Goaßl“ aus?

Multitalent mit Flüsterwitz

Drei Fragen an Lisa Fitz

Über Lisa Fitz viele Worte zu verlieren – geschenkt. Wer in den letzten Jahrzehnten zumindest partiell mit dem Freistaat Bayern zu tun hatte, kennt das Multitalent. Meinungsfreudig, unangepasst, Lisa Fitz eben: Daran hat sich bis heute nichts geändert. Den „Seeseiten“ erzählt sie über die Hintergründe ihres neuen Programms – und wie sie sich selbst am liebsten bezeichnen würde.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung des Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Akzeptieren